Technologie


Die doppelexzentrische Ausführung

Die dauerhafte Abdichtung der Konrad-Armaturen wird durch das reibungsarme Einschwenken der Klappenscheibe in den konischen Gehäusesitz erreicht. Dies erfordert eine doppelexzentrische Anordnung der Klappenscheibe, deren Drehachse außerhalb der Dichtebene und Rohrachse liegt. Durch diese Geometrie wird ein optimales Dichtverhalten bei gleichzeitig niedrigen Betätigungskräften erreicht. Die minimierte mechanische Beanspruchung sorgt für einen geringen Verschleiß und gewährleistet somit eine hohe Lebensdauer der Dichtung.


Zentrisch Einfach exzentrisch Doppelexzentrisch






Anwendungsgebiete


Medien / Einsatzbereiche

Aufgrund der Vielfalt der zur Verfügung stehenden Werkstoffkombinationen sind Konrad-Armaturen gegen zahlreiche Medien beständig. Daher werden sie zum Beispiel eingesetzt für:


  • Kühlwasser
  • Abwasser
  • Heißwasser
  • Dampf
  • Abgas
  • Prozessgas
  • Luft
  • Sauerstoff
  • Ammoniak
  • Acrylsäure
  • Erdöl
  • Erdgas


Daher sind auch die potenziellen Einsatzbereiche breit gefächert:


  • Wasser-/Abwasserwirtschaft
  • Fossile Kraftwerke
  • Chem.- und petrochemische Industrie
  • Erdöl- und Erdgasindustrie
  • Stahlindustrie
  • Gasindustrie
  • Fernwärmeindustrie
  • Papierindustrie



Vorteile


  • Schweißkonstruktion
  • Kurze und zuverlässige Lieferzeit
  • Absolute Dichtheit
  • Hohe Betriebssicherheit
  • Geringer Wartungsaufwand
  • Wirtschaftlicher Betrieb
  • Lange Lebensdauer
  • Preisgünstige Anschaffung